Swissrail Industry Association / Fri 05.08.2022

Nachhaltige Mobilitätslösungen von Siemens Mobility

Im Jahr 2015 haben wir uns als eines der ersten Industrieunternehmen dazu verpflichtet, unsere CO2-Emissionen bis 2030 auf null zu reduzieren, seitdem haben wir sie bereits mehr als halbiert.

Was macht uns und unsere Produkte nachhaltig?
Bereits bei der Entwicklung unserer Produkte legen wir Wert auf Nachhaltigkeit. Modularität, Low- Maintenance-Design, passive Kühlung, die Verwendung von Solarpanelen und lange Lebensdauer mit hoher Reparaturfreundlichkeit sind nur einige von unzähligen Nachhaltigkeitsmerkmalen.
 
Ein weiteres spannendes Beispiel ist der energieeffiziente Betrieb unserer Controlguide® Iltis N-Leittechnik dank Virtualisierung. Bahnen sehen sich trotz Covid-19 durch eine stetig wachsende Nachfrage nach Mobilitätsangeboten herausgefordert. Unsere Leittechnik sorgt für die grösstmögliche Effizienz der vorhandenen Infrastruktur, indem sie den hochautomatisierten Betrieb des Bahnverkehrs sicherstellt. Die Anzahl der für die Automatisierung benötigten Rechner lässt sich durch Virtualisierung der Software massiv reduzieren. Dies verringert einerseits den Platzbedarf und spart andererseits eine grosse Menge an Energie ein. In Verbindung mit der Netzfähigkeit des Systems ermöglicht es dem Bahnbetreiber den Betrieb effizienter Datenzentren. 
 
Auch unser Rollmaterial (z.B. Lokomotiven, Triebzüge) wird kontinuierlich weiterentwickelt und leistet einen Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunftsmobilität. So schliesst die Vectron Dual Mode Lokomotive die Elektrifizierungslücken im internationalen Güterverkehr. Durch ihr duales Betriebssystem, E-Betrieb & Dieselbetrieb, kann sie Güter, wenn immer möglich umweltschonend elektrisch transportieren und bei nicht elektrifizierten Strecken schnell auf Ihren Dieselbetrieb umschalten. Im Vergleich zu einer – in weiten Teilen Europas noch immer anzutreffenden - Dieselgüterlokomotive lassen sich durch die Verwendung der neusten Technologie 53%* der Wartungs- und Energiekosten und -950t* CO2-Ausstoss pro Zug und Jahr einsparen. 
*Anwendungsbeispiel: Der Vectron Dual Mode im Vergleich zum reinen Dieselantrieb mit einer durchschnittlichen, jährlichen Laufleistung von 150.000 Kilometern und 4.000 Betriebsstunden pro Güterlokomotive.
 
Optimieren, Reparieren, Wiederverwenden 
Der Customer Service bei Siemens Mobility unterstützt die Kundschaft bei der nachhaltigen Bewirtschaftung ihrer Fahrzeuge und Infrastrukturen und sichert somit deren lange Lebensdauer. Ein eindrückliches Beispiel hierzu, im Rahmen verschiedener Energieeffizienzpakete wurde gemeinsam mit einem Bahnbetreiber der Energieverbrauch der Doppelstocktriebzugflotte um 4.1GWh jährlich gesenkt. Dies entspricht dem Energieverbrauch von über 4'000 Haushalten.
 
 
Und in Zukunft?
Dafür haben wir das DEGREE-Rahmenwerk ins Leben gerufen. Es bildet einen 360-Grad-Ansatz für alle Stakeholder ab und erweitert unseren bis anhin gültigen Nachhaltigkeitsansatz auch auf unsere Kundschaft, unsere Lieferfirmen, Investierenden und Mitarbeitenden. Mit der Umsetzung und Implementierung dieses Rahmenwerkes legen wir den Grundstein, um auch in Zukunft ein führender, nachhaltiger Mobilitätslösungsanbieter zu bleiben.
 
Ansprechpartner
Emanuel Romano
Siemens Mobility AG
Head of Environment, Health & Occupational Safety
Address
  • Swissrail Industry Association
  • Taubenstrasse 32
  • CH-3011 Bern

Show the map

Keep up-to-date

With our press review of the international rail world – 2x per week