Swissrail Industry Association / Wed 10.08.2022

Mit KI die Herausforderungen unserer Zeit anpacken

Nachhaltigkeit? Ja – aber wie? Mit künstlicher Intelligenz zum Beispiel. Die Embedded-Spezialistin Syslgoic bietet KI-fähige Edge Computer, um die Herausforderungen unserer Zeit anzupacken.

Ja! Wir sind viel zu lange viel zu nachlässig mit unseren Ressourcen umgegangen! Jetzt ist Handeln angesagt. Nachhaltigkeit, noch vor wenigen Jahren gerne als Modewort abgetan, ist zwingend notwendig. Nur so bleibt unser Planet auch für künftige Generation ein lebenswerter Ort. Doch was können wir tun, um die Nachhaltigkeit zu verbessern? Welchen Beitrag können wir leisten, um die globalen Herausforderungen anzugehen?
 
Syslogic als Herstellerin von Industrieelektronik ist überzeugt davon, einen kleinen aber wichtigen Beitrag zu leisten, um die Welt ein bisschen weiterzubringen. Wir entwickeln KI-fähige Embedded-Systeme, die in Verbindung mit Sensorik und Software in der Lage sind, autonome Entscheide «at the edge» zu treffen. Das tönt abstrakt, eröffnet aber brachenübergreifend interessante Anwendungen. Beispiel gefällig?
 
Mehr Ertrag, weniger Pestizide
Unser Kalifornischer Kunde Stout setzt Syslogic KI-Computer in Robotern ein, die Unkraut erkennen und mechanisch entfernen. Dadurch kann weitgehend auf Pestizide verzichtet werden. Die Umweltbelastung wird reduziert, der Ertrag gesteigert. Solche Technologien spielen eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, die wachsende Erdbevölkerung zu ernähren und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. 
 
Sichere Räumung dank autonomer Systeme
Unser Norwegischer Kunde Steer setzt Syslogic KI-Rugged-Computer ein, um Bagger und Muldenkipper autonom zu steuern. So wird in Norwegen ein Artillerieschiessplatz, der während Jahrzehnten von der Armee genutzt wurde, geräumt, ohne dass dabei Menschenleben gefährdet werden. Das Gelände ist heute weitgehend geräumt und kann anderweitig genutzt werden.
 
Effizienzsteigerung für eine bessere Energiebilanz
Und die Bahntechnik? Die bietet besonders viele Chancen. Schliesslich fällt der Bahn als umweltfreundliches Verkehrs- und Transportmittel ein wichtiger Stellenwert zu, um Mobilität und Nachhaltigkeit in Einklang zu bringen. Gerade in dichtbesiedelten Gebieten wie der Schweiz gilt es einige Herausforderungen zu meistern. Das Streckennetz kommt in Ballungsgebieten zunehmend an seine Grenzen, gleichzeitig steigen die Passagierzahlen. Um die Taktfrequenz des Fahrplans weiter zu verkürzen und dadurch die Kapazität zu erhöhen, ist die Effizienzsteigerung mit bestehender Infrastruktur oft die einzige Lösung. KI direkt im Schienenfahrzeug oder auf Streckenseite bietet dafür den richtigen Hebel. Durch Automatisierung bis hin zu teilautonomem oder autonomem Fahren lässt sich die Effizienz verbessern. Die Fahrpläne lassen sich enger takten als bisher, ohne dabei Sicherheitszugeständnisse zu machen. Zudem fahren die Züge flüssiger, energieeffizienter und materialschonender als bisher. Mit KI direkt im Fahrzeug lässt sich ausserdem die vorausschauende Wartung perfektionieren. Wartungsintervalle lassen sich punktgenau planen. Stillstandzeiten werden minimiert, die Fahrzeugflotte kann effizient genutzt werden. 
 
Syslogic ist aktuell mit verschiedenen Bahnkunden im In- und Ausland daran, KI-basierte Projekte umzusetzen. Mit den EN50155-qualifizierten Railway-Computern halten wir die richtige Hardware bereit. “Transforming tomorrows technology into reality” haben wir uns bei Syslogic auf die Fahne geschrieben. Wir freuen uns, unsere Kunden branchenübergreifend zu unterstützen, um die Welt gemeinsam ein Stück vorwärtszubringen und die Nachhaltigkeit zu verbessern. 
 
 Pressekontakt:
Syslogic AG
 Patrik Hellmüller
Täfernstrasse 28, 5405 Baden-Dättwil
Telefon +41 56 200 90 57
press@syslogic.com
Address
  • Swissrail Industry Association
  • Taubenstrasse 32
  • CH-3011 Bern

Show the map

Keep up-to-date

With our press review of the international rail world – 2x per week