ALSTOM Schweiz AG / Tue 15.02.2022

Alstom liefert bis zu 50 elektrische Traxx-Personenlokomotiven an die belgische SNCB

Erste Festbestellung von 24 Lokomotiven im Wert von rund 120 Millionen Euro.
Lokomotiven für inländische und grenzüberschreitende Fahrten zwischen Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und Deutschland.

1. Februar 2022 - Alstom hat einen Rahmenvertrag über die Lieferung von bis zu 50 elektrischen Traxx-Lokomotiven der dritten Generation an die belgische Société Nationale des Chemins de Fer Belges (SNCB) für den Einsatz im Personenverkehr unterzeichnet. Der erste Festauftrag im Wert von rund 120 Millionen Euro umfasst die Entwicklung, Herstellung und Zulassung von 24 Lokomotiven. Die Auslieferungen werden voraussichtlich 2026 beginnen. 

Die neuen Lokomotiven werden für inländische und grenzüberschreitende Fahrten auf den elektrifizierten Netzen in Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und Deutschland eingesetzt, unter anderem auf einigen Hochgeschwindigkeitsstrecken. Sie sind für den Einsatz auf den verschiedenen Elektrifizierungsstrecken konzipiert [1].
 Systeme in den Ländern ausgelegt und sind mit einem ETCS-Signalsystem sowie allen erforderlichen konventionellen Signalsystemen ausgestattet [2].
"Wir möchten der SNCB für ihr Vertrauen in unsere Transportlösungen danken. Die Traxx-Lokomotive ist die nachhaltigste Mobilitätslösung in ihrer Kategorie und zeichnet sich durch bewährte Zuverlässigkeit und einen optimierten Wartungszyklus aus", sagte Bernard Belvaux, Geschäftsführer von Alstom Benelux.

Die Entwicklung dieser neuen Generation von Lokomotiven baut auf dem bewährten Erfolg der Traxx-Plattform auf. In den letzten 20 Jahren wurden mehr als 2.400 Lokomotiven in der ganzen Welt verkauft. Sie sind in 20 Ländern zugelassen und haben eine jährliche Gesamtstrecke von mehr als 300 Millionen Kilometern zurückgelegt. In den Benelux-Ländern sind bereits fast 280 Traxx-Lokomotiven im kommerziellen Einsatz.

Die dritte Generation der Traxx-Lokomotive bietet eine höhere Betriebsleistung: Sie fährt mit 200 km/h, bietet mehr Flexibilität und erfüllt die neuesten Anforderungen der TSI-Sicherheitsstandards. Außerdem verfügt sie über eine höhere Energieeffizienz und ihre Wartungsintervalle wurden um 33 % verlängert, um die Verfügbarkeit zu verbessern und den Wartungsaufwand zu verringern.

Die neue Traxx-Lokomotive wurde am Alstom-Standort in Mannheim entwickelt und wird am Standort Kassel (Deutschland) hergestellt. Die Drehgestelle werden vom Standort Siegen (Deutschland) geliefert und die Wagenkastenstrukturen werden in Wroclaw (Polen) hergestellt. Das Alstom-Werk in Charleroi wird die nationalen Signalsysteme für die vier Länder und das ETCS-System der Stufe 2 bereitstellen.

[1] 1,5 kV DC in den Niederlanden 3 kV DC in Belgien, 15 kV AC in Deutschland und 25 kV AC in Belgien, den Niederlanden und Luxemburg

[2] TBL1+ (Belgien), ATB (Niederlande) und LZB/PZB (Deutschland)

Alstom™ und Traxx™ sind eingetragene Marken der Alstom-Gruppe.

Address
  • Swissrail Industry Association
  • Taubenstrasse 32
  • CH-3011 Bern

Show the map

Keep up-to-date

With our press review of the international rail world – 2x per week