ALSTOM Schweiz AG / Tue 15.02.2022

Alstom liefert 40 neue Straßenbahnen nach Göteborg in Schweden

Västtrafik bestellt 40 neue hochmoderne Flexity-Straßenbahnen.
Neue verlängerte Version erhöht die Transportkapazität um 50 Prozent.

9. Februar 2022 - Alstom hat einen Auftrag im Wert von 100 Millionen Euro über die Lieferung von 40 neuen Straßenbahnen an Västtrafik für den Einsatz in der Stadt Göteborg erhalten. Der neue Flexity, lokal als M34 bekannt, ist eine erweiterte Version der Straßenbahn M33, die Alstom derzeit an Göteborg liefert. Die 40 Einheiten sind eine Option aus dem ursprünglichen Vertrag von 2016, die es Västtrafik ermöglicht, weitere Straßenbahnen zu bestellen. Die erste M34-Straßenbahn wird voraussichtlich Ende 2023 in Göteborg in Betrieb genommen und die letzte Straßenbahn wird 2026 ausgeliefert.

"Alstom ist sehr stolz darauf, die neuen Wagen nach Göteborg zu liefern. Das ikonische Design der modernen Flexity-Straßenbahnen wird die Ästhetik der Stadt aufwerten, während die komfortable Innenausstattung das Reiseerlebnis der Fahrgäste verbessert. Die Straßenbahnen werden auch dazu beitragen, Göteborg nachhaltiger zu machen, indem sie eine attraktive Verkehrsalternative zum Auto darstellen. Wir möchten Västtrafik für ihr anhaltendes Vertrauen danken", sagt Rob Whyte, CEO von Alstom Nordics. 

Alstom stellt die M34 gemeinsam mit seinem Partner Kiepe-Electric her. Kiepe-Electric wird alle elektrischen Teile der Straßenbahn liefern, während Alstom den mechanischen Teil beisteuern wird. Ein Ergebnis der engen Zusammenarbeit zwischen den Ingenieuren von Kiepe-Electric und Alstom ist die hervorragende Leistung der verschiedenen Bremssysteme, die sowohl dem Betreiber als auch den Fahrgästen einen außergewöhnlichen Fahrkomfort bescheren.

Die neue Flexity-Straßenbahn fasst 50 Prozent mehr Fahrgäste

Das neue Flexity-Modell M34 bietet Platz für 319 Fahrgäste, das sind 50 Prozent mehr als das Vorgängermodell M33. Die zusätzlichen Straßenbahnen werden Göteborgs großem Bedarf an neuen Straßenbahnen gerecht, da die Modelle M33 und M34 die veralteten Modelle M28 und M29 ersetzen werden, die derzeit im Einsatz sind.

Die hochmodernen Flexity-Straßenbahnen sind für die Gleis- und Witterungsbedingungen der Stadt ausgelegt, und ihre hochmoderne Technologie wird den Fahrgästen eine sichere und stabile Fahrt ermöglichen. Der Niederflureinstieg des Flexity erleichtert das Einsteigen, und die 45 Meter langen Straßenbahnen bieten ausreichend Platz für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer. Das Design entspricht den höchsten Sicherheitsstandards und erfüllt die Anforderungen Göteborgs an einen umweltfreundlichen öffentlichen Verkehr.

Innovative Straßenbahnen

Das preisgekrönte Design der Flexity-Straßenbahn wird durch innovative Technologie und Umweltfreundlichkeit ergänzt. Flexity-Straßenbahnen waren die ersten in der Branche, die 100-prozentige Niederflurtechnik mit konventionellen Radsatzdrehgestellen kombinierten und mit dem weltweit ersten zugelassenen Hinderniserkennungs-Assistenzsystem (ODAS) für erhöhte aktive Sicherheit ausgestattet werden können. Das modulare Konzept, gepaart mit bewährten und zuverlässigen Bausteinen, macht die Flexity-Straßenbahnen zu einer perfekten Lösung für eine Vielzahl von Kundenbedürfnissen, von tropischen bis zu winterlichen Klimazonen sowie für kleinere oder größere Kapazitäten. Mit einer Erfolgsgeschichte von über 30 Jahren wurden mehr als 5.000 Flexity-Straßenbahnen bestellt oder sind bereits in 70 Städten rund um den Globus erfolgreich im Einsatz.

Alstom, Pionier des nachhaltigen Verkehrs

Alstom ist an mehreren großen Straßenbahnprojekten auf der ganzen Welt beteiligt. Straßenbahnen sind umweltfreundlich, stadtverträglich, komfortabel, effizient und leise und bieten eine hohe Kapazität. Sie werden von energieeffizienten Elektromotoren angetrieben und stoßen keine schädlichen Abgase aus.

Alstom ist ein Pionier bei verschiedenen nachhaltigen Mobilitätslösungen und hat sich zum Ziel gesetzt, den weltweiten Übergang zu kohlenstoffarmen Verkehrssystemen zu erleichtern. So hat Alstom am 24. August in Östersund, Schweden, den weltweit ersten wasserstoffbetriebenen Personenzug, den Coradia iLint, vorgestellt. Diese kohlenstoffarme Mobilitätslösung wird von einer Wasserstoff-Brennstoffzelle angetrieben, die Strom für den Antrieb erzeugt.

Mit der Lieferung von über 1.000 Zügen an die schwedischen Eisenbahnen ist Alstom der größte Anbieter auf dem schwedischen Zugmarkt. Alstom hat auch mehrere große Wartungsverträge abgeschlossen und bietet Wartung in 19 lokalen Depots an, von denen die Depots in Motala und Västerås auf schwere Wartung und Renovierung spezialisiert sind. Das Unternehmen ist auch federführend bei der Einführung von ERTMS in Schweden, sowohl im Fahrzeug als auch auf der Strecke, und liefert das standardisierte nationale Verkehrssystem an die schwedische Verkehrsverwaltung.

Alstom™, Flexity™ und Coradia iLint™ sind geschützte Marken der Alstom-Gruppe.
Address
  • Swissrail Industry Association
  • Taubenstrasse 32
  • CH-3011 Bern

Show the map

Keep up-to-date

With our press review of the international rail world – 2x per week